Skip to main content

Mini PC SSD oder HDD? Lohnen sich die schnellen Festplatten?

HDD Festplatten dominierten bis vor wenigen Jahren komplett den Markt für Festplatten. Die Technologie dafür wurde bereits 1956 von IBM seriell ausgearbeitet und war die ganze Zeit die dominierende Technik. Trotz dessen birgt diese nicht wenige, aber ganz entscheidende Nachteile. Die sehr schnell rotierenden Scheiben der magnetischen Festplatte sind recht anfällig. Da bereits bei leichten Erschütterungen der Lese- / und Schreibkopf, der knapp über den Scheiben schwebt, gegen die Scheiben schlagen kann.

„HDD: Daten können unwiederherstellbar verloren gehen“

So ein Fehler (oder im schlimmsten Fall der Ausfall) ist abuch fataler als der Ausfall von jeder anderen PC Komponenten, da hier schnell wertvolle Daten unwiederherstellbar verloren gehen können. Die schwere des Fehlers variiert dabei. So kann es sein, dass Windows den Fehler erkennt und selbst reparieren kann oder sich das Betriebssystem erst gar nicht mehr starten lässt.

Gut an den HDD ist hingegen das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis in Bezug auf den Speicherplatz. Laut einer Studie von Statista kostete 1 Gigabyte Speicherplatz im Jahr 2014 lediglich 4,5 Cent.

Mini PC – SSD vs HDD-Festplatten

SSD steht für Solid-State-Drive. In SSD-Festplatten fehlen mechanische Bauteile komplett, dadurch sind diese wesentlich robuster und auch die Zugriffszeiten sind deutlich besser als bei HDDs. Insgesamt überragt die Leistung dieser Festplatten deutlich die der herkömmlichen Speicher- und Lesemedien. Im Preis liegen diese allerdings mit rund 34 Cent pro Gigabyte rund 9 Mal höher als die HDDs.

„SSDs sind circa 80x schneller als HDD-Festplatten“

Offensichtlich bieten beide Varianten ihre Vorteile und haben jeweils verschiedene Schwachstellen. Was  bei den HDD-Festplatten die Geschwindigkeit ist, ist der Preis der SSDs.

Es existieren übrigens auch sogenannte SSHD-Festplatten, die als Hybride der beiden Typen fungieren. Auf dem Markt konnten sich diese bisher kaum durchsetzen und auch in den Computern unseres Mini PC Tests finden sie kaum Verwendung. Speziell bei bei Gaming Mini PCs werden öfter auch zwei Festplatten (eine SSD + eine HDD) verbaut.

Unser Fazit zu Mini PCs mit SSD:

Wir persönlich empfehlen jedem eine SSD einzubauen, sei es nun für Gaming PC oder auch nur für einen Rechner auf dem vorwiegend Office Anwendungen laufen sollen. Die extra schnellen Festplatten „verschnellern“ den PC massiv. Das Arbeiten wird sofort deutlich angenehmer – egal ob alter Rechner oder neuer Mini PC. Zum Einen startet das Betriebssystem gleich in viel kürzerer Zeit, aber auch andere Anwendungen profitieren hiervon. Ganz extrem sieht man den Unterschied auch an den einzelnen Programmen und Apps, die ebenfalls rasch startbereit sind.

Gerade bei Mini PCs sollte eine SSD verbaut werden. Nur so kann aus den kleinen Geräten das Maximum ausgereizt werden!

Die beliebtesten Mini PCs mit SSD:

Im Folgenden findest Du die einzelnen Geräte aus unserem Mini PC Test, jedes der Produkte verfügt über eine SSD-Festplatte und ist daher sehr schnell und leistungsstark.

Gaming Cube Intel i5-6500 4x 3.2GHz SSD + HDD GeForce GTX 1060 (Win10)
Zotac ZBox BI322 mit Windows 7 Pro
Unsere Empfehlung (Home & Office) Mini-PC Windows 7/10 Edition
UltraSilent Slim PC